Die verpatzte Turmwanderung und die Brunnenfiguren von Bad Freienwalde

Von einer verpatzten Turmwanderung, einem eisigen Bergsee, einer alten Mühle, nicht ganz so viel Puste, einer langen Treppe und ungewöhnlichen Brunnenfiguren. 

Ines und ich trafen uns am Ostkreuz und fuhren zusammen nach Falkenberg, zu einer Turmwanderung, die dann nach 12,6 km in Bad Freienwalde endete.

Wir entdeckten das erste Idyll dieser Tour, eine alte Mühle und ein rauschender kleiner Bach. Die rote Mühle befindet sich mitten im Ort, direkt an einem Hang. Der etwas oberhalb liegende Mühlteich speist den kleinen Bach, der an der Mühle vorbeiführt und über eine lange Zeit die Mühle antrieb. Zur Zeit befindet sie sich im Umbau, aber auch so ist sie einen Besuch wert.

Anschließend ging es den Fontaneweg/Turmwanderweg durch die Wälder, schön einsam. Ein kleiner Berg folgte dem nächsten und so geriet ich auch schnell mal aus der Puste. Muskulär hatte ich keine Probleme, aber die hohe Luftfeuchtigkeit machte mir mehr zu schaffen als mir lieb war. Ich brauchte dadurch so einige kleine Pausen, die uns dann in Zeitverzug brachten.

Wir erklommen den 28 Meter Bismarckturm  so gegen 15 Uhr. Ein wunderbarer Ausblick erwartete uns von der Aussichtsplattform nach ca. 100 Stufen auf einer Wendeltreppe aus Holz. Wir waren die einzigen auf dem Turm und konnten somit die Aussicht auf die Oberbarnimer Berge, das Niederoderbruch mit der Insel Neuenhagen, dem Schiffshebewerk Niederfinow und die Schorfheide genießen.

Ausblick Bismarckturm
Ausblick Bismarckturm Bad Freienwalde

Der Bismarckturm wurde 1895 anlässlich des 80. Geburtstags von Otto von Bismarck erbaut. Er steht auf den Fundamenten der historischen Burg Malchow, die vermutlich um 1180 erbaut wurde. Die DDR Regierung reparierte den im Krieg stark beschädigten Turm 1950.

Nach der Turmbesteigung kamen wir weiter durch bergiges Gelände und wir entdeckten einen kleinen See in dieser Waldlandschaft. Das Wasser war klar und wir waren so durchgeschwitzt, dass wir in die Fluten sprangen um uns abzukühlen. Das Wasser war an manchen Stellen eisig kalt, ein Bergsee, wie uns vorbeikommende Wanderer erklärten.

Teufelsee
Teufelsee Kietze, eisiger Bergsee

Durch diese ausgedehnte Pause mit Badevergnügen war der Zeitverzug nun immens und nicht einen einzigen Turm konnten wir noch rechtzeitig erreichen, da die Türme ab 17.00 Uhr geschlossen waren.

So suchten wir einen anderen Weg nach Bad Freienwalde.  Wir bewegten uns auf einem Niveau um die 50 m ü. N. und es ging weiter hoch und runter. Ich stellte fest, dass mir das Laufen in diesem Gelände nun etwas leichter fiel.

Jedes Mal,  wenn wir um eine Ecke bogen, vermuteten wir einen Weg bergab, aber nichts da. Die Wege waren weiterhin wie eine Berg- und Talbahn, kleine Pfade in unendlich schöner Gegend.

Der Treppenweg
Der Treppenweg von Bad Freienwalde

Dann kamen wir an eine lange Treppe, ca. 50 Stufen bergab, was für ein Glück, dass wir die nicht hoch mussten. Unten angekommen waren wir sofort in Bad Freienwalde und begaben uns Richtung Kirche und Marktplatz.

Brunnenkunst
Brunnenkunst von Bad Freienwalde

Vor der Kirche stand ein ungewöhnlicher Brunnen mit wunderschönen kleinen Bronzen von nackten Frauen in etwas unanständigen Posen. Uns hat diese Brunnenkunst ausgesprochen gut gefallen.

Vielen Dank, liebe Ines für diese tolle Wanderung. Es ist immer ein Fest mit dir unterwegs zu sein, denn der Gesprächsstoff geht uns nie aus und wir haben immer viel zu lachen.
Bedanken möchte ich mich auch bei Ralph, der uns kurzfristig den Track zu dieser Tour zukommen lies.

Die Umgebung auf dieser Wanderung war total faszinierend und wir werden sie sicherlich wiederholen, denn die Erklimmung aller Türme ist uns jetzt ein großes Bedürfnis geworden.

Jetzt kommt noch der Track:

https://www.komoot.de/tour/408927621?ref=aso

Und die Fotos – klick einfach auf’s erste Bild zum Start der Diashow…:

Verpatzte Turmwanderung
Falkenberg Ortsausgang, Karpfenteich
Bad Freienwalde - die verpatzte Turmwanderung
« von 32 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud