Jakobswege in Berlin, von Südende nach Lichterfelde Süd

11,6 km auf Jakobswegen in Berlin, ungewöhnlichen Kirchen und außergewöhnlichen Bestattungsmöglichkeiten, von zwei Herren auf Rutschpartie, von Laubengängen im Schatten der Hochhäuser und der Verschmelzung geschichtlicher Wege.

Da ich heute nicht so lange arbeiten musste und das Wetter super ist, bin ich nach Arbeit meinen Jokobswegen in Berlin gefolgt. Ich fuhr mit der S Bahn bis Südende und setzte meinen Weg von dort aus fort. Ich wanderte auf dem Nord-Süd-Weg (Pankeweg), Jakobsweg  Berlin – Leipzig Segement Teltow-Beelitz.

Der erste Teil der Wanderung findet ihr hier:

Jakobswege in Berlin und das Schöneberger Südgelände

 

Zu Anfang ging ich durch stille Nebenstraßen und ich entdeckte dabei eine weiße Kirche mit einem schönen Kreuz im Vorgarten. Ich ging hinein und kam dort mit der Dame aus dem Kirchenbüro ins Gespräch, die mich auf eine ungewöhnlichen Wand im Kircheninneren aufmerksam machte.

Wand von Leid und Schuld

Ev. Kirchengemeinde Südende, Ellwanger Strasse

Links hinten im Kirchenschiff befindet sich die Gedenkwand menschlicher Gewalt und menschlichen Leids. Die Darstellung als Mauer mit Einschusslöchern erinnert an die Folgen des zweiten Weltkriegs un an die Berliner Mauer. Sie trägt die Nahmen von Orten und Landschaften des Leids und soll an die menschliche Schuld und das Leid erinnern.

Abriss von alten S-Bahn-Strängen

U Bahnhof Atillastrasse, Abriss der alten Anlagen

Am S Bahnhof Attilastraße finden gerade umfangreiche Bauarbeiten statt, sodass ich einen kleinen Umweg gehen musste um wieder auf den Jakobsweg zu gelangen. Dann ging es entlang der Bahnschienen auf einem schmalen Weg , kaum Leute unterwegs, kein Schatten und die Sonne brennt einem ins Gesicht. Auf der anderen Seite ein großes Solarfeld, beweidet von Schafen und am Ende das Restaurant Brewdog, Berlin und im Hintergrund das Tempodrom.

Zwei ältere Herren auf Rutsch-Partie

Am Ende des Weges war ich Zeuge eines Unfalls. Zwei älter Herren waren mit dem Fahrrad unterwegs und einer rutschte durch zu starkes Bremsen auf dem Rollsplit aus und schlug mit dem Kopf an eine Begrenzungspfahl. Die kleine Stirnwunde blutete stark und erwirkte auch etwas benommen aber meine Hilfe wollten sie nicht. Ich vergewisserte mich, das die beiden Herren ein Handy dabeihatten und verabschiedetet mich mit gemischten Gefühlen.

Anschließend ging es an idyllischen Lauben vorbei. Nur ab und zu konnte man die angrenzenden Hochhäuser durch die Baumwipfel sehen, ein sehr schöner Weg.

Bestattung mal anders

Interessante Grabanordung auf dem Ev. Luther Friedhof

An der Malteser Straße kam ich an der evangelische Luther Kirche vorbei. Ich durchquerte den Friedhof und entdeckte eine neue, ungewöhnliche Art der Bestattung, die mir sehr gefallen hat. In der Mitte wurde ein Baum gepflanzt und drumherum die Grabsteine angeordnet. Das hatte ich noch auf keinem Friedhof entdeckt.

Umgehung der Unterbrechung

Auf dem folgenden Abschnitt merkte ich dann, das es langsam aus der Stadt herausging, immer weniger Gebäude und mehr Natur war zu entdecken. Der Jakobsweg verschmolz mit dem Mauerweg . Am Ortsausgang dann noch ein Hindernis, der Weg war durch einen Bauzaun versperrt, ein Segment war entfernt worden und da bin ich dann auch durch, denn einen anderen Zugang konnte ich nicht entdecken.

Verschmelzung von geschichtsträchtigen Wegen

Der Mauerweg vereint sich mit dem Jakobsweg am Rande der Stadt

Ein Stück weiter verschmolz an einer Kreuzung der o. g. Jakobsweg mit dem Jakobsweg Brandenburg Südroute und dem Mauerweg. Hier patrouillierten die DDR Grenztruppen auf dem ehemaligen asphaltierten Postenweg, um Grenzübertritte zu vermeiden.

Da es langsam spät wurde und die Sonne sich senkte legte ich einen Zahn zu, denn 11 km nach der Arbeit waren dann doch eine ganze Menge.

Verspannung und Entspannung

Am Anfang des Weges waren meine Schultern und der Rücken extrem verspannt doch während des Wanderns hatten sich die Verspannungen in Luft aufgelöst. Nach und nach fielen meine angespannten Schultern herunter und meine Blockade löste sich und somit waren die Kopfschmerzen auch verschwunden. Wandern hilft halt bei vielen kleinen Wehwehchen.

Abschließend muss ich sagen, … toller Weg, ist empfehlenswert, Ausschilderung des Jakobswegs nur in Teilen gut, Mauerweg super ausgeschildert.

Nun für die Verfolger der Track:

https://www.komoot.de/tour/483051292?ref=aso

Und die schicken Fotos❤

Jakobswege Berlin Südende Lichterfelde
11,6 km auf Jakobswegen in Berlin, ungewöhnlichen Kirchen und außergewöhnlichen Bestattungsmöglichkeiten, von zwei Herren auf Rutschpartie, von Laubengängen im Schatten der Hochhäuser und der Verschmelzung geschichtlicher Wege.Die ganze Geschichte im Blog.
Ev. Kirchengemeinde Südende, Ellwanger Strasse
Jakobswege Berlin Südende - Lichterfelde
« von 27 »

Und Du so ... ? Hier kannst du gern kommentieren