Havelrunde zum Blog Geburtstag

  • Start und Ziel U + S Bahnhof Rathaus Spandau
  • 9 km Stadtwanderung in Spandau an der Havel entlang, die Havelrunde in meiner Hood.
  • Havelseenweg
  • Familiengeeignet

https://de.mapy.cz/s/bapaserodo

Dieses Mal ein Mapy-Track, leider auch nicht ganz korrekt. Aber bei den Aufzeichnungen  ist so einiges schief gegangen dieses Mal. 😂

9 km HAVELRUNDE zum BLOG GEBURTSTAG! MIT EUCH!

mit dem VERWINKELTEN KOLK, einem UNERREICHBAREN STERNENHIMMEL, einem BEMALTEN Haus, einem BADESTRAND für DAMEN, mit rechtsprechenden WRÖHMÄNNERN, einer INNIGEN BAUMUMARMUNG, der MASELAKE BUCHT mit ihren GEHEIMNISSEN, mit den RESTEN der PULVERFABRIK und kleinen INSELN in der WILDEN HAVEL.

Für die Ungeduldigen folgen erst einmal die Fotos und im Anschluss dann die Geschichte schwarz auf weiß!

Havelrunde zum Blog Geburtstag
An der Havel, direkt hinter dem Rathaus Spandau
Havelrunde zum Blog Geburtstag
« von 25 »

Am 19.3.22 feierte mein Blog seinen ersten GEBURTSTAG. Aus diesem Anlass organisierte ich eine kleine Wanderung entlang der Havel.

Wir starteten am U und S Bahnhof Rathaus Spandau und begaben uns sofort an das Ufer der Havel. 13 Leute waren zusammengekommen und es entwickelten sich von Anfang an nette Gespräche und eine lustige Atmosphäre.

❤lichen Dank 😘

Mir hat die Wanderung sehr gefallen und es war schön euch alle kennenzulernen, aber ich habe auch bemerkt, dass das Führen einer Gruppe nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehört. Das liegt vielleicht daran, dass das mein täglich Brot in der Arbeitswelt ist. Aus diesem Grund wird es nicht häufig zu diesen Events kommen, nur ab und zu, wenn was Besonderes ansteht.

Der Kolk

Spandauer Schleuse

Erster Stopp war an der Schleuse zur Altstadt, wo wir von Kerstin über die auf der gegenüberliegenden liegende Zitadelle genauestens informiert wurden. Ein kleiner Schlenker durch die Altstadt führte uns vorbei an ältesten Häusern des Kolks, wie die Altstadt in Spandau heißt. Dabei beeindruckten das bemalte Haus uns alle nachhaltig.

Sternenhimmel

Kerstin informierte uns auch darüber das die entzückende St. Marienkirche einen unglaublichen Sternenhimmel an der Decke besitzt. Leider kann man diesen ausschließlich zur Weihnachtszeit bewundern. Denn nur dann ist die Kirche für die Öffentlichkeit zugänglich. Sie ist in privatem Besitz und meist verschlossen.

Badebucht für Damen

Anschließend überquerten wir den Altstadt Graben und standen am Wröhmännerpark, wo die Brauerei Spandau ihren Sitz hat. Dieser Park hat eine lange Geschichte, im Mittelalter Richtplatz der Wröhmänner, die die Streitigkeiten der Bauern vor der Stadt regelten.

Und um 1900 herum die erste Badebucht für Damen. An den Ufern des Strandes standen mehrere Umkleidekabinen im Wasser in denen sich die Damen in die Badegewänder hüllten.

Baum Umarmung

Baumumarmung

Kurz vor dem Nordhafen entdeckten wir einen uralten Baum mit fantastischer Verästelung. Einige der Teilnehmer waren von seinem Anblick so beeindruckt, das eine spontane Baum Umarmung erfolgte.

Lastkähne

Wir wanderten weiter nördlich die Havel entlang, ließen die Eiswerder Brücke rechts liegen und bewunderten die ausgebauten riesigen Lastenboote, die dort vertäut waren. Eines der Boote war im letzten Jahr gekippt und mit Wasser vollgelaufen, was man immer noch sehen konnte.

Lost Place

Am Maselakehafen zeigte ich den Teilnehmern noch die kleine Werkshalle des Siemens Konzerns, die inzwischen ein Lost Place ist. Drum herum schießen die neuen Gebäude nur so aus der Erde. Glücklicherweise wurde an diesem Samstag dort nicht gearbeitet, sodass wir die Stille dieses kleinen romantischen Hafens genießen konnten.

Lieblingsplatz

Päuschen mit Wolkenschauspiel

Anschließend überquerten wir die nicht mehr funktionstüchtige Hebebrücke am Park und begaben uns zu meinem Lieblingsplatz an der Havelspitze. Hier ragt eine Aussichtsplatform in die Havel von der aus man die Türme der Altstadt sehen kann, auch ein Super-Platz für eine Sonnenaufgangsbeobachtung.

Kleiner Wall

Auf dem Weg zur Spandauer Seebrücke passierten wir den  “Kleinen Wall”, der nur mit dem Boot zu erreichen ist. Einmal konnte ich beobachten wir ein Bewohner mit dem Handy einen Bootsmann auf der Insel anrief, der ihn dann mit dem Boot abholte.

Pulverfabrik

Der letzte Rest der alten Pulverfabrik

Auf der anderen Seite gelangten wir an das Gelände der ehemaligen  Pulverfabrik, das inzwischen gänzlich neu bebaut wurde. Auch auf dem Filmstudio Areal tut sich was. Manchmal kann man den Uferweg dadurch nicht nutzen, aber dieses Mal war alles frei.

Eiswerder

Als nächstes wanderten wir an den Ausläufern der Insel Eiswerder entlang, wo wir immer wieder den spektakulären Blick über den Fluss auf die Altstadt genossen. Wir überquerten die Eiswerder Brücke und am Wasser ging es wieder zum S + U Bahnhof Rathaus Spandau zurück.

Weitere Havelrunden!!!

Wer noch mehr über die Havelrunde und ihre Geschichten erfahren möchte kann einfach hier unten weiterklicken:

Havelrunde für die Bronchien

Havelrunde in netter Gesellschaft

Spandauer Havelrunde mit Mega Sunset

Havelrunde und Lost Place Entdeckung

Havelrunde mit Surprise

Die Havelrunde und die Ponys

 

4 Gedanken zu „Havelrunde zum Blog Geburtstag“

  1. Herzlichen Glückwunsch zu deinem schönen Blog und weiter viel Spaß ! Auf die Wanderung kann ich leider nicht mitkommen, die Anreise von München wäre doch etwas zu weit.

Hier kannst du gern diesen Beitrag kommentieren oder auch einen allgemeinen Kommentar beitragen: