Archiv der Kategorie: Osten

Zur groben Orientierung

Frankfurt/Oder und Slubice, Jakobswege mit Kirchen, Kunst und Kuriosem

  • Start und Ziel Bahnhof Frankfurt/Oder
  • 18 km Stadtwanderung in Frankfurt/Oder mit Kirchen, Kunst und verlassenen Villen, ein kleiner Ausflug auf den Bazar in Slubice und die weiten Auen der Oder.
  • Anteile von Jakobsweg Frankfurt/Oder – Leipzig/Jakobsweg Brandenburg Südroute/Jakobsweg Brandenburg Nordroute Müncheberg – Berlin/Lubuska droga sw. Jakuba

https://www.komoot.de/tour/763098139?ref=wtd

Ralph und ich starteten auf eine 18 km STADTwanderung durch das gegensätzliche FRANKFURT/ODER. Hinter jeder Ecke LAUERTE ein neues KUNSTwerk, eine KIRCHE, ein VERLASSENer Ort oder ein DENKMAL.

Faszinierend waren auch die WEITEN AUEN der ODER und die VERSTECKTE GRÜNE WEGE, die durch die Stadt FÜHREN. Ein kleiner ABSTECHER auf den BASAR von SLUBICE, wo wir fast EINGESCHLOSSEN wurden, rundete diese wunderbare ENTDECKUNGSREISE ab.

Jetzt die Fotos, der Beitrag folgt.

Frankfurt/Oder und Slubice, Jakobswege mit Kirchen, Kunst und Kuriosem weiterlesen

Schwebend auf den Kienberg und die Gärten der Welt

  • Start und Ziel U Bahnhof Kienberg (Gärten der Welt)
  • 11 km Stadtwanderung mit Seilbahnfahrt und dem Besuch der Gärten der Welt 
  • Anteile Wuhletalweg
  • Familiengeeignet

https://www.komoot.de/tour/648169202?ref=wtd

Den ganzen Tag hat es mehr oder weniger GENIESELT, aber trotzdem hat es den Kern der KLEENEN Wandergruppe nicht auf dem Sofa gehalten. Wir wählten eine Erkundung des Areals um den KIENBERG herum, schwebten in LUFTIGEN HÖHEN und  lauschten dem GEFLÜSTER aus den Bäumen.

KLEINER TIPP, Kombiticket kaufen, damit man sich ungehindert bewegen kann.

Der ausführliche Beitrag ist noch in Arbeit …


Kienberg, Seilbahn und Gärten der Welt
Den ganzen Tag hat es mehr oder weniger GENIESELT, aber trotzdem hat es den Kern der KLEENEN Wandergruppe nicht auf dem Sofa gehalten. Wir wählten eine Erkundung des Areals um den KIENBERG herum, schwebten in LUFTIGEN HÖHEN und  lauschten dem GEFLÜSTER aus den Bäumen.
UBahnhof Kienberg, Gärten der Welt, schon hier ein Blumenmeer
Kienberg, Seilbahn und Gärten der Welt
« von 37 »

An dieser Stelle möchte ich auch einen weiteren Park, den ich einmal besucht habe erwähnen. Wenn ihr auf den folgenden Link klickt, landet ihr bei dem Beitrag über den Familiengarten Eberswalde, der ebenfalls sehr sehenswert ist.

Eberswalde, Stadtwanderung mit Überraschungseffekt

Strausberg, Naturtrail mit Skulturenpark rund um die Lattseen

  • Start und Ziel Bahnhof Strausberg Nord
  • 16,9 km Naturtrail-Wanderung über Stock und Stein in hügeligem Gelände

https://www.komoot.de/tour/646489206?ref=wtd

Wunderbare Wanderung mit der KLEENEN Wandergruppe an vielen kleinen SEEN entlang. Wir KRABBELTEN über umgefallene BAUMSTÄMME, erklommen HÜGEL und waren wieder einmal fast allein unterwegs auf den herrlichen WALDWEGEN durch das WILDE Gelände.

ÜBERRASCHEND und mit großer Freude besuchten wir den SKULPTURENPARK des Künstlers Wolfgang STÜBNER, hielten einen netten PLAUSCH und bewunderten die vielen unterschiedlichen KUNSTWERKE um sein wunderschönes Holzhaus herum.

Der ausführliche Beitrag ist noch in Arbeit …

Strausberg, Naturtrail entlang der Lattseen
Schnurgerade asphaltierte Wege auf dem Wilkendorfer Weg
Strausberg, Naturtrail entlang der Lattseen
« von 18 »

Und weil ich hier grad so über den Naturtrail schwärme, muss ich euch gleich noch eine andere Wanderung empfehlen. Der Naturatrail in Buckow, das war echt der Hammer.

Buckow, Poetensteig und Wolfsschlucht in der märkischen Schweiz

 

 

Strausberg, die Entstehung von Wanderwegen und ein schmerzlicher Verlust

18,2 km Wanderung um Strausberg herum, mit grauenvollem Schrecken, praktischen Sitzmöbeln an einem Strand mit freien Ausblicken,  von einem wabbeligen Grund, vom Einweihen von neuen Wegen und einem beeindruckenden Holzkunst-Atelier.

Wir verließen die Stadt in Richtung Norden und kamen schnell in ein bewaldetes Gebiet. Ralph und ich gestalten die Touren immer abwechselnd und diesmal war ich dran.  Ich habe die Tour wieder nur grob geplant und veränderte sie während der Wanderung immer mal wieder, das mag ich besonders, denn ich liebe Überraschungen. ❤❤❤

Strausberg, die Entstehung von Wanderwegen und ein schmerzlicher Verlust weiterlesen

Buckow, Poetensteig und Wolfsschlucht in der märkischen Schweiz

Von türkisfarbenen Seen,  aggressiven Blutsaugern, poetischen Wegen, faszinierenden Panoramaausblicken, erfrischendem Badevergnügen, einer Villa im shabby stil, einem alten Haus am See, und jede Menge steiler Kehlen und Schluchten.

16 km Europäischer Fernwanderweg E11, Panoramaweg, Naturparkroute Märkische Schweiz, Oberbarnimer Feldsteinroute, Natura Trail, Poetensteig, Wolfsschlucht und Silberkehlschlucht. 

Die Bahnfahrt in Richtung Buckow lief unproblematisch und auch der Bus für das letzte Teilstück kam zeitnah. Als Ralph und ich dann im Bus saßen haben wir allerdings wieder so viel gequatscht, das wir vergaßen auszusteigen. 😂

Also nächste Station raus und ein Stück zurücklaufen. War aber nicht so schlimm, denn dadurch sahen wir uns noch das herrliche sich langsam füllende Strandbad mit klarem türkisen Wasser und weitem Blick an.  Hatte ein Flair von Südsee, der Ausblick. Das Strandhotel auf der gegenüberliegenden Straßenseite mit sehenswerter aufgemalter Fassade hat mich sehr beeindruckt. Erst beim genaueren Hinsehen erkannte ich, dass das gesamte Haus bemalt war.

Ich war so aufgeregt auf diese Wanderung, denn in der märkischen Schweiz war ich noch nie. Die hügelige Landschaft jagte mir ordentlich Respekt ein. Allein wenn ich an meine verpatzte Turmwanderung dachte, wurde mir ganz schön mulmig. Buckow, Poetensteig und Wolfsschlucht in der märkischen Schweiz weiterlesen

Strausberg, See moore

Von verwunschenen und weiten Seen, einer Fähre, Wäldern der Ruhe, einer alten Mühle und dem schönsten Fließ, das ich je sah und von Freundschaft … ❤

Die kleene Wandergruppe startete gegen 11.O0 Uhr in Strausberg zu einer 18.7 km Wandertour in Richtung Strausberg Nord. Wir hatten uns die Seen ausgeguckt und wanderten von einem zum anderen durch Moore, Täler und Wälder.

Der Bötzsee

Wir gingen nördlich aus der Strausberger Vorstadt heraus in Richtung Postbruch und Bötzsee, der wunderschön gelegen und auf kleinen Wanderpfaden zu entdecken war. Allerdings war es da schon ziemlich voll und wir sehnten uns nach der Einsamkeit des Waldes.

Strausberg, See moore weiterlesen