Archiv der Kategorie: Wandern in Brandenburg

Wandern in der Mark, in nahen und weiteren Umgebung von Berlin.

Potsdams Schlösser und der wilde Park bei Geltow

  • Start: Bahnhof Potsdam Charlottenburg
  • Ziel: Bahnhof Caputh
  • 17,3 km Park- und Bergwanderung vorbei an Potsdams Schlössern und durch das wilde Parkgelände bei Geltow auf dem Weg nach Caputh
  • 66-Seen-Wanderweg/Europäischer Fernwanderweg E10/Wildpark Route/Wanderweg zum Bayrischen Haus/Fontane Weg F6
  • https://www.komoot.de/tour/822132025?ref=wtd

17 km PARK- und BERGwanderung mit einer brummenden MOSCHEE, einem Schloss OHNE SORGE, umgeben von einem Meer der KUNST und KULTUR und als EXTREMer Gegensatz die WILDEN PARKanlagen um Geltow herum, die mit ihrem EISZEITlichen Charakter so einige Überraschungen für uns bereithielt.

Es folgen die Fotos und eine ausführliche Geschichte mit vielen Infos zu den Kunstwerken.

Potsdams Schlösser und der wilde Park bei Geltow weiterlesen

Weimar, Kunst und Kultur Wanderung mit spektakulären Sichtachsen im Ilmpark

  • An- und Abfahrt mit dem Regio, 9 Euro Ticket von Südkreuz
  • Anfahrt ab Berlin Südkreuz mit dem RE 3nach Lutherstadt Wittenberg, weiter mit der S 2 nach Bitterfeld, von Bitterfeld nach Halle (Saale) und zum Schluss mit dem RE 16 nach Weimar (ca. 4 Stunden Fahrtzeit)
  • 11,5 km Stadtwanderung voller Kunst und Kultur und die Erkundung eines unvergesslichen Stadtparks
  • Familiengeeignet
  • https://www.komoot.de/tour/803313256?ref=wtd

11,5 km KUNST- und KULTURwanderung durch das herrschaftliche WEIMAR mit all seiner Geschichte und dem unwiderstehlichen PARK an der ILM. Wir entdeckten einen verschlossenen TUNNEL, BAHNGLEISE mit SCHRECKLICHER Geschichte, leckeren KIRSCHEN im Garten, einem BLUTrünstigen GEMÄLDE, dem Vorzimmer WALHALLAS, einem LOCKEREN STUHLGANG, wüstem GELÄNDE für JEDERMANN und dem “HAUS AM HORN”.

Es folgen die Fotos und im Anschluss die Geschichte gespickt mit vielen Hintergrundinformationen!

Ein kleines Video gibt es diesmal auch

Weimar, Kunst und Kultur Wanderung mit spektakulären Sichtachsen im Ilmpark weiterlesen

Unterwegs in Polen nach Küstrin-Kietz mit Lost Places Kasernengelände und Lünette

Tag 3, vom Hotel Bastion zum Bahnhof Küstrin-Kietz mit verlassenem Kasernengelände und einer Lünette in einer Moorlandschaft

6 km WILDNIS Wanderung auf der ODERINSEL bei Küstrin-Kietz mit einer COOLEN Fahrradtruppe am Morgen, der Erkundung eines KASERNEngeländes, einem EINGESPERRTen Gruppenmitglied und seiner BEFREIUNG und einer LÜNETTE in moorigem Gelände.

Unterwegs in Polen nach Küstrin-Kietz mit Lost Places Kasernengelände und Lünette weiterlesen

Unterwegs in Polen, Küstrin, eine alte Lok und die eisigen Wälder um das Fort Zorndorf

Tag 2, vom Hotel Bastion, Küstrin mit Lost Place Fort Zorndorf, einer Lok Pt47 auf einsamem Bahngelände und der blauen Stunde an der Oder

KÜSTRIN-Wanderungen mit einem STILL GELEGTen Bahnhof, einer verrosteten LOK, WÜSTEn Landschaften, der EISHÖLLE von ZORNDORF, 28 MILLIONEN Ziegelsteinen, detonierten BLINDGÄNGERN, einem Übergangslager von MENSCHEN SCHMUGGLERN, einem Gerücht über einen SCHATZ und der BLAUEN STUNDE an der ODER.

Es folgen die Fotos und eine Geschichte mit vielen Infos!

Unterwegs in Polen, Küstrin, eine alte Lok und die eisigen Wälder um das Fort Zorndorf weiterlesen

Unterwegs nach Polen und die Erkundung Pompejis im Osten

Tag 1, Anreise von Küstrin, Erkundung der Festung Küstrin und Sunset an der Oder

Zwei Wanderung, angefangen im GRENZGEBIET zu Polen von insgesamt 12 km mit ABENTEUERLICHEN Anreise, eingezäunten KASERNEN, weiten ODERlandschaften, einem komischen BAUM, beeindruckendem SUNSET und der Erkundung des POMPEJI des OSTENs.

Fotos und eine Geschichte mit Infos folgen:

Unterwegs nach Polen und die Erkundung Pompejis im Osten weiterlesen

Entlang der Nuthe von Luckenwalde nach Trebbin

  • Stadt Bahnhof Luckenwalde
  • Ziel Bahnhof Trebbin
  • 20,7 km Nuthe Wanderung auf Trampelpfaden und durch hohes Schilf bei wechselhaftem Wetter

https://www.komoot.de/tour/786402051?ref=wtd

20,7 km WILDNISwanderung auf TRAMPELpfaden entlang der NUTHE mit NATUR PUR, einer verschwundenen BurgRUINE, einem alten AutoWRACK, einer überwucherten WALLanlage, dem ungewöhnlichen HUMOR eines NARREN, dem SURREN der INSEKTEN im Schilf und FEUCHTIGKEIT von allen Seiten.

Weiter geht es mit den Fotos, anschließend die Geschichte:

Entlang der Nuthe von Luckenwalde nach Trebbin weiterlesen

Unterwegs im Hohen Fläming, von Raben nach Wiesenburg

Tag 3, Burgenwanderweg mit Hindernissen

 

16,2 km Wanderung auf dem BURGENWANDERWEG mit anfänglichen BUSKAPRIOLEN, verzückenden ORGELKLÄNGEN, SCHNURGERADEN Wegen, einer VERHÄNGNISSVOLLER Abkürzung, Wasser von OBEN und UNTEN, einem SCHOCK im Wald, einer OASE an einem ROMANTISCHEN Dorfteich, blühenden BLUMEN im WALD und neuen PLÄNEN.

https://www.komoot.de/tour/781901104?ref=wtd

Jetzt folgen die Fotos, im Anschluss die Geschichte dazu. Unterwegs im Hohen Fläming, von Raben nach Wiesenburg weiterlesen

Unterwegs im Hohen Flämig, von Niemegk nach Raben

Tag 2, Entlang der Plane und Burgenwanderweg

 

15,9 km Wanderung mit dem BURGENWANDERWEG, einer ÜBERRASCHUNG im Keller, KNIRSCHENDEM Metall, MÄRCHENHAFTEN Landschaften, STINKEFISCH to go, VERLASSENEN Gebäuden, einem EINSAMEN Mufflon, der stark beanspruchten PFERDEBRÜCKE, der TERRORTREPPE zur Burg, der KUNST mit VÖGELN zu jagen und den ersten Anzeichen von GESCHWÄTZIGKEIT.

https://www.komoot.de/tour/780902201?ref=wtd

Jetzt folgen die Fotos und die Geschichte dazu:

Unterwegs im Hohen Flämig, von Niemegk nach Raben weiterlesen

Unterwegs im Hohen Fläming, Around Niemegk

Tag 1,  Ponyhof in Niemegk und Umgebung

 

8 km ÜBERRASCHUNGswanderung um das Städtchen NIEMEGK herum mit kurzen SCHRECKmomenten, der Begehung der FERKELTAXE Schienen, einem alten SPEICHER und vielen bunten Blumen, dem BUFFBACH auf ritterlichem Land, einer SPÄRLICHEN Mahlzeit, mit komischen GEFÜHLEN und einem bombastischen SUNSET.

https://www.komoot.de/tour/780101158?ref=wtd

Es folgen die Fotos und die Geschichte mit viel drum herum. Unterwegs im Hohen Fläming, Around Niemegk weiterlesen

Unterwegs im Hohen Fläming, Sightseeing Bad Belzig

Tag 1, Anreise zum Ponyhof

 

Kapp 5 km Stadtwanderung durch das historische Bad Belzig mit dem Besuch eines Malerdomizils, der Erklimmung des Galgenberges, der Erforschung der Burg Eisenhardt, der Besichtigung einer bunten Kirche, der Entdeckung von Kunst im Wald, einer sagenumwobenen Liebschaft und einer leckeren Eiszeit am Ende.

https://www.komoot.de/tour/779770358?ref=wtd

Mit dem Zug machte ich mich auf die Socken nach Bad Belzig, um meinen ersten selbst geplanten Wanderkurzurlaub anzutreten. Ich war schon lange scharf auf den Burgenwanderweg und so versuchte ich im Vorfeld Unterkünfte zu organisieren. Das war aber nicht so einfach, weil alles schon ausgebucht war und so ergatterte ich eine Unterkunft für drei Nächte in Niemegk, Hotel Ponyhof.

Jetzt folgen die Fotos und die Geschichte dazu!

Unterwegs im Hohen Fläming, Sightseeing Bad Belzig weiterlesen

Und manchmal ist das Leben doch ein Ponyhof

Eigentlich war für die Urlaubswoche eine Flugreise geplant, aber wie das manchmal so ist im Leben, kurz vorher gehen ein paar Dinge schief, der Urlaub rückt näher, und wohin jetzt noch. Wird es noch Unterkünfte geben?

Ich freu mich darauf mehrere Tage allein unterwegs zu sein, die Gedanken zu ordnen und den gesamten Arbeitsstress hinter mir zu lassen. Das Auseinandersetzen mit der Einsamkeit, das jeden beschäftigt, lassen mich voller Spannung auf diesen Urlaub blicken. Und manchmal ist das Leben doch ein Ponyhof weiterlesen

Frankfurt/Oder und Slubice, Jakobswege mit Kirchen, Kunst und Kuriosem

  • Start und Ziel Bahnhof Frankfurt/Oder
  • 18 km Stadtwanderung in Frankfurt/Oder mit Kirchen, Kunst und verlassenen Villen, ein kleiner Ausflug auf den Bazar in Slubice und die weiten Auen der Oder.
  • Anteile von Jakobsweg Frankfurt/Oder – Leipzig/Jakobsweg Brandenburg Südroute/Jakobsweg Brandenburg Nordroute Müncheberg – Berlin/Lubuska droga sw. Jakuba

https://www.komoot.de/tour/763098139?ref=wtd

Ralph und ich starteten auf eine 18 km STADTwanderung durch das gegensätzliche FRANKFURT/ODER. Hinter jeder Ecke LAUERTE ein neues KUNSTwerk, eine KIRCHE, ein VERLASSENer Ort oder ein DENKMAL.

Faszinierend waren auch die WEITEN AUEN der ODER und die VERSTECKTE GRÜNE WEGE, die durch die Stadt FÜHREN. Ein kleiner ABSTECHER auf den BASAR von SLUBICE, wo wir fast EINGESCHLOSSEN wurden, rundete diese wunderbare ENTDECKUNGSREISE ab.

Jetzt die Fotos, der Beitrag folgt.

Frankfurt/Oder und Slubice, Jakobswege mit Kirchen, Kunst und Kuriosem weiterlesen

Die Schorfheide mit Heizkesselwerk, Kletterwald und Jagdschloss

  • Start und Ziel: Bahnhof Groß Schönebeck
  • 18,3 km flotter Wald Walk durch die einsamen Wälder der Schorfheide
  • Wanderweg Bahnhof Wildpark Schorfheide und nicht benannte Wald- und Feldwege

https://www.komoot.de/tour/755644733?ref=wtd

Die KLEENE WANDERGRUPPE war mal wieder unterwegs. Diesmal marschierten wir 18,3 km FLOTTEN Schrittes durch die einsame SCHORFHEIDE. Wir entdeckten die Überreste eines HEIZKESSELWERKES, einen UNGEWÖHNLICHEN UMSTURZ, MÄRCHENHAFTES WURZELWERK, ein bezauberndes RENAISSANCE  SCHLÖSSCHEN und einen springenden HIRSCH.

Nun die Fotos! Der Beitrag ist noch in Arbeit … Die Schorfheide mit Heizkesselwerk, Kletterwald und Jagdschloss weiterlesen

Lost Place Runde von Alt Stahnsdorf nach Wannsee

  • Start: Bushaltestelle Alt Stahnsdorf, Hildegardstraße, 622
  • Ziel; S Bahnhof Wannsee
  • 13,7 km Wildniswanderung und Besuch mehrerer Lost Places
  • Anteile von Jakobsweg Berlin-Leipzig/Mauerweg/Fontaneweg/Europäischer Fernwanderweg E11

https://www.komoot.de/tour/747362340?ref=wtd

13,7 km LOST PLACE HOPPING mit einer PANZERkaserne nebst NACHRICHTENDIENSTSTELLE,  von verschiedenen TOTEN GLEISANLAGEN und BRÜCKENKÖPFEN, den Überresten einer ALTEN BURG und den VERÄNDERUNGEN an einer NEUEREN, einer FRAU OHNE KOPF, TREPPEN ins NICHTS und einer SCHIESSANLAGE in BETRIEB.

Es folgen die ausführlich beschrifteten Fotos der Tour und auch das kleine Explore-Video ist schon fertig.

Der Beitrag ist noch in Arbeit.

Lost Places Stahnsdorf
13,7 km LOST PLACE HOPPING mit einer PANZERkaserne nebst NACHRICHTENDIENSTSTELLE, verschiedenen TOTE GLEISANLAGEN und BRÜCKENKÖPFE, den Überresten einer ALTEN BURG und die VERÄNDERUNGEN an einer NEUEN, einer FRAU OHNE KOPF, TREPPEN ins NICHTS und einer SCHIESSANLAGE in BETRIEB.
fDas Haupttor zur alten Panzerkaserne
Lost Places Alt Stahnsdorf
« von 45 »

Lost Place Runde von Alt Stahnsdorf nach Wannsee weiterlesen

Bestensee, die mystischen Moore am Pätzer See und der alte Bahnhof bei Motzen

  • Start: individuelle Anfahrt mit dem Auto
  • Ziel: Bahnhof Bestensee
  • 15,4 km entlang des Pätzsees
  • Rundweg um den Pätzer Hintersee und Vordersee/Paul-Gerhard-Weg

Varinate A, Anreise mit dem Auto

https://www.komoot.de/tour/732482480?ref=aso

Variante B, Mapy-Track, Planung

  • Start und Ziel, Bahnhof Bestensee

https://de.mapy.cz/s/kecomecocu

The HIKING GIRLS on Tour. Dieses Mal wanderten INES und ICH um den PÄTZSEE herum. Bei WECHSELHAFTEM Wetter und ENTSPANNTEM Tempo bewunderten wir die ERWACHENDEN MOORE, die dem See vorliegen. Wir entdeckten SCHMALE PFADE mit BERG- und TALcharakter, ein ALTES BAHNGELÄNDE mit Förderbändern, ENDLOSE SANDWEGE , eine kleine HONIGBAR, den romantischen DORFANGER in PÄTZ nebst verlassenem Tanzsaal und eine WETTERSTATION aus der Zeit der WIKINGER.

Es folgen die Fotos der sehr abwechslungsreichen Tour, der Beitrag ist noch in Arbeit.

Bestensee, die mystischen Moore am Pätzer See und der alte Bahnhof bei Motzen weiterlesen

Rund um den Storkower See

  • Start und Ziel Bahnhof Storkow
  • 18.6 km Wanderung rund um den Storkower See.
  • 66-Seen-Wanderweg/Binnendüne Storkow Zentrum
  • Familiengeeignet

https://www.komoot.de/tour/727300021?ref=aso

Die KLEENE Wandergruppe umrundete an diesem Sonntag den STORKOWER SEE und entdeckte dabei eine schicke BURG, eine URALTE Kiefer, GRUSELIGE GESTALTEN am Schloss, kleine STEGANLAGEN, ein VERFALLENDES Militärgelände, ERWACHENDE MOORlandschaften, eine zugige BADESTELLE, eine kleine SCHLEUSE nebst funktionsfähiger KLAPPbrücke und einer WANDERDÜNE.

Es folgen die Fotos und eine Geschichte dazu. Rund um den Storkower See weiterlesen

Jakobsweg von Chorin durch die Schorfheide nach Eberswalde

  • Start: S Bahnhof Chorin
  • Ziel: S Bahnhof Eberswalde
  • 15,4 km Jakobsweg Wanderung mit viel Wasser und Buchenwäldern in hügeliger Landschaft.
  • Rund um die Schorfheide part_5A/Jakobsweg Via Imperii Sczencin PL-Berlin DE/Blauer Strich/Rundweg Bullenwiese/Großer Stadtrundweg

https://www.komoot.de/tour/719731438?ref=aso

15,4 km mit der KLEENEN WANDERGRUPPE auf dem JAKOBSWEG VIA IMPERII. Dabei entdeckten wir das KLOSTER CHORIN in all seiner Pracht, kleine glitzernde SEEN, ausgetrocknete BACHLÄUFE, eine Gruppe mittelalterlicher PILGER, eiszeitliche LANDSCHAFTEN, den tief blauen ODER-HAVEL-KANAL und die ÜBERRESTE einer alten BAHNVERBINDUNG. Jakobsweg von Chorin durch die Schorfheide nach Eberswalde weiterlesen

Entlang der Wuhle von Wuhlheide bis Ahrensfelde

  • Start: S Bahnhof Wuhlheide
  • Ziel: S Bahnhof Ahrensfelde
  • 15,8 km Stadtwanderung entlang der Wuhle
  • Wuhletalweg

https://www.komoot.de/tour/710247872?ref=wtd

15,8 km STADTWANDERUNG mit der KLEENEN WANDERGRUPPE, immer direkt an der WUHLE entlang, meist auf kleinen TRAMPELPFADEN. Uns begegneten große Areale, die mit FROSCHZÄUNEN umrahmt waren, die Reste eines BARACKENLAGERS aus der NAZIZEIT, ein alter BUS im GARTEN, die SEILBAHN der Gärten der Welt und UNGEWÖHNLICHE ÜBERQUERUNG der WUHLE.

Es folgen die Fotos vorab, Beitrag ist noch in Arbeit. Entlang der Wuhle von Wuhlheide bis Ahrensfelde weiterlesen

Biesenhorster Sand, Luftschiffhafen und Bahngelände im Dornröschenschlaf

  • Start: S Bahnhof Friedrichsfelde Ost
  • Ziel: S Bahnhof Köpenick
  • 11,7 km geniale Stadtwanderung durch den Biesenhorster Sand und ein verlassenes Bahngelände.
  • Europäischer Fernwanderweg E11/Kaulsdorfer Weg

https://www.komoot.de/tour/700184938?ref=wtd

11,7 km STADTwanderung durch den BIESENHORSTER SAND mit einer WECHSELHAFTEN Geschichte über ZEPPELINE, BAHNANLAGEN, LAUBENKOLONIEN und SANDWÜSTEN im DORNRÖSCHENSCHLAF.

Jetzt kommt der Kurzfilm zur Wanderung!!! Danach die Fotos!!! Und die Geschichte!!! Biesenhorster Sand, Luftschiffhafen und Bahngelände im Dornröschenschlaf weiterlesen

Die Pyramide am Schumkasee und der Flughafen Sperenberg

  • Start Bahnhof Trebbin
  • Ziel Bahnhof Woltersdorf
  • 28,4 km Wanderung von Trebbin über Lüdersdorf zum Schumkasee bei Kummersdorf und über den verlassenen Flughafen Sperenberg nach Woltersdorf/Nuthe Urstromtal
  • 66-Seen-Wanderweg/Europäischer Fernwanderweg E 10
  • NICHT ZUM NACHMACHEN GEEIGNET

https://www.komoot.de/tour/685946718?ref=wtd

28,4 km WILDNISwanderung  des DREAMTEAMS mit einer versteckten PYRAMIDE, BRÜCKENKÖPFEN im Sonnenlicht, einer WICHTIGEN Begegnung, DURCHLÖCHERTEN Relikten, einer plötzlichen FLUCHT und einer interessanten INFO über ERICH HONECKER.
Die Pyramide am Schumkasee und der Flughafen Sperenberg weiterlesen

Geburtstag, Havelrunde mit Besichtigung des Filmgeländes

  • Start U-Bahnhof Haselhorst
  • Ziel Altstadt Spandau
  • 4 km Havelrunde mit Besuch der CCC Filmstudios bei herrlichstem Sonnenschein
  • familiengeeignet

https://www.komoot.de/tour/681131384?ref=wtd

Am 23. Februar, meinem Geburtstag, konnte ich mich eine Stunde früher von der Arbeit loseisen. Ich stieg an der U Bahnstation Haselhorst aus und begab mich in Richtung Havel.

Bauarbeiten an der Havel

Schon eine ganze Weile habe ich nicht mehr nachgesehen, wie weit die Bauarbeiten an der Promenade fortgeschritten sind, denn der Lärm der vielen Baustellen schreckten mich ab.

Von der Pulverfabrik zum Filmstudio

Das riesige Gelände der ehemaligen Pulverfabrik, auf dem die Filmstudios stehen, musste nach dem Krieg von Altlasten befreit werden. Heute wird es nach und nach mit Wohnungen bebaut. Viele Teilstücke sind schon fertiggestellt, die Infrastruktur wurde angepasst und mehr und mehr Menschen ziehen an diesen wunderschönen Ort, der den Blick auf die Havel ermöglicht.

Es folgen die Fotos, danach könnt ihr weitere interessante Infos abrufen. Viel Spaß dabei.
Geburtstag, Havelrunde mit Besichtigung des Filmgeländes weiterlesen

Grunewald und Havelhöhenweg nach dem Sturm

  • Start und Ziel Bushaltestelle Stößenseebrücke, Spandau
  • 10,9 km Berg- und Talwanderung durch den Grunewald, Besuch des Waldfriedhofs und entlang des Havelhöhenweges nach dem Sturm
  • Anteile von Havelhöhenweg/Havelseenweg/Rabbit-Trail

https://www.komoot.de/tour/677580076?ref=wtd

Knapp 11 km BERG- und TALwanderung mit einer teuren BRÜCKENKONSTRUKTION im Sonnenuntergang, einem versteckten SELBSTMÖRDERFRIEDHOF, einer MUSE mit tiefer Stimme, der FLUCHT eines WENDENFÜRSTEN und einem RABBITTRAIL.

An diesem Samstag, nach den Stürmen der vergangenen Tage, zog es mich hinaus, denn der Wetterbericht versprach Auflockerungen. Aber da die S-Bahnen noch nicht wieder regelmäßig fuhren blieb ich in Berlin und machte mich per Bus auf zur Stößenseebrücke.

Jetzt folgen erst einmal die Fotos, und im Anschluss dann die Geschichte drumherum gespickt mit vielen kleinen Infos über die besuchten Orte. Viel Spaß dabei!!!

Grunewald und Havelhöhenweg nach dem Sturm weiterlesen

Werder, 5 Seen und eine abenteuerliche Brückenüberquerung

  • Start und Ziel S Bahnhof Werder
  • 20 km Asphalt- und Matschweg entlang von 5 Seen mit abenteuerlicher Brückenüberquerung über die Havel
  • Anteile des Jakobswegs Potsdam – Vehlen, Fontaneweg F6, Europäischer Fernwanderweg E 10

https://www.komoot.de/tour/671619051?ref=wtd

20 km Wanderung mit steilen oder fehlenden TREPPEN, einem AUSFLUGSLOKAL auf dem Berg, einem Zentrum der Ziegelindustrie, einem ungewöhnlichen FKK-GELÄNDE, einer BESCHISSENEN INSEL, einem SCHINKELBAU und einem LENNÉ-PARK und einer sehr AUFREGENDE ÜBERQUERUNG der Havel. ACH, und wo der Name HAVEL herkommt erfahrt ihr auch. 😉

Die kleene Wandergruppe startete am S Bahnhof Werder, dieses Mal 5 Personen, und begaben uns schnurstracks zum Großen Plessower See. Aber zuerst mussten wir eine Treppe mit unendlich vielen Stufen hinaufsteigen. Oben angekommen wurden wir dann mit einer herrlichen Aussicht und dem Lost Place Friedrichshöhe belohnt …

Für die Ungeduldigen folgt jetzt das Fotomaterial, im Anschluss geht die Geschichte dann weiter. Sie ist mit jeder Menge Hintergrundinfos gepiekt und hatte noch  so einige Überraschungen zu bieten.

Werder, 5 Seen und eine abenteuerliche Brückenüberquerung weiterlesen

Grunewald, Drachen- und Teufelsberg mit Lost Place Abhörstation

  • Start S Bahnhof Heerstraße
  • Ziel Bushaltestelle Heerstraße/Glockenturmstraße nach Rathaus Spandau
  • 9 km Berg- und Talwanderung bei herrlichsten Sonnenschein. Besuch der Abhörstation auf dem Teufelsberg mit erstklassiger Street-Art
  • Anteile: Europawanderweg E 11 Berlin

https://www.komoot.de/tour/669832945?ref=wtd

Wir begannen unsere Wanderung am S Bahnhof Heerstraße und machten uns auf zum Grunewald.  Es war knackig kalt aber dafür gab es jede Menge Sonnenschein.

Gleich am Anfang wurden Ines und ich stark gefordert, denn wir wählten den steilsten Anstieg. Ordentlich aus der Puste kamen wir auf 99 Höhenmetern auf dem Plateau an und bestaunten den herrlichen Ausblick.

Jetzt folgen erst einmal die Fotos, und wer Lust hat weiterzulesen kann anschließend die ganze Geschichte mit vielen Hintergrundinformation miterleben.

Grunewald, Drachen- und Teufelsberg mit Lost Place Abhörstation weiterlesen

Lost Place Abhörstation auf dem Teufelsberg mit Street Art vom Feinsten

  • Start S Bahnhof Heerstraße
  • Ziel Bushaltestelle Heerstraße/Glockenturmstraße nach Rathaus Spandau
  • 9 km Berg- und Talwanderung bei herrlichsten Sonnenschein. Besuch der Abhörstation auf dem Teufelsberg mit erstklassiger Street-Art
  • Anteile: Europawanderweg E 11 Berlin

https://www.komoot.de/tour/669832945?ref=wtd

Bei strahlendem SONNENSCHEIN wanderten Ines und ich hinauf zum TEUFELSBERG, der LOST PLACE, die ABHÖRSTATION wartete auf uns. Es war knackig KALT da OBEN und der Wind blies uns um die Ohren, ließ uns FRÖSTELN.

Was für ein Glück das wir an diesem Tag unsere neuen extra warmen Winterjacken anhatten. Da hat uns das gar nicht gestört. Nur die Finger sind fast abgefallen, denn in den Taschen konnten wir die nicht lassen, alles musste fotografiert werden. Es war der totale Farben Flash. Street-Art vom Feinsten.

Jetzt folgt die Galerie und im Anschluss gibt es eine Menge Informationen und zwei kleine Videos für Euch.  Einfach auf die folgenden Links klicken und genießen:

Lost Place Abhörstation auf dem Teufelsberg mit Street Art vom Feinsten weiterlesen

Niedersachsen, Tag 1 Wehrstedt

  • Start und Ziel, Wehrstedt, Niedersachsen
  • 6,6 km Berg- und Wiesenwanderung auf matschigen Wegen
  • Sölter Weg

https://www.komoot.de/tour/650878321?ref=wtd

Von WEHRSTEDT aus, unserem Quartier, machten Peter und ich uns sofort zu einer kleinen Wanderung in die Umgebung auf. Es regnete ununterbrochen, als würden SPAGETTI aus den Wolken heraushängen.

Aber nach 4 Stunden im Auto ist einem alles Recht, Hauptsache ein wenig frische Luft und LAUFEN, LAUFEN, LAUFEN …

Wir begaben uns auf den SÖLTER WEG und folgten den weiteren Wanderwegen um einen kleinen nicht bezeichneten Berg herum. Viele der großzügigen Wege, auf denen wir voranschritten, waren durch großes Gerät der Fortwirtschaft in Matschpisten verwandelt worden. Das hat das Gehen nicht einfacher gemacht, aber so richtig gestört hat es auch nicht. 😂😂😂

Beitrag ist noch in Arbeit, …

Niedersachsen, Tag 1 Wehrstedt weiterlesen

Strausberg, Naturtrail mit Skulturenpark rund um die Lattseen

  • Start und Ziel Bahnhof Strausberg Nord
  • 16,9 km Naturtrail-Wanderung über Stock und Stein in hügeligem Gelände

https://www.komoot.de/tour/646489206?ref=wtd

Wunderbare Wanderung mit der KLEENEN Wandergruppe an vielen kleinen SEEN entlang. Wir KRABBELTEN über umgefallene BAUMSTÄMME, erklommen HÜGEL und waren wieder einmal fast allein unterwegs auf den herrlichen WALDWEGEN durch das WILDE Gelände.

ÜBERRASCHEND und mit großer Freude besuchten wir den SKULPTURENPARK des Künstlers Wolfgang STÜBNER, hielten einen netten PLAUSCH und bewunderten die vielen unterschiedlichen KUNSTWERKE um sein wunderschönes Holzhaus herum.

Der ausführliche Beitrag ist noch in Arbeit …

Strausberg, Naturtrail entlang der Lattseen
Schnurgerade asphaltierte Wege auf dem Wilkendorfer Weg
Strausberg, Naturtrail entlang der Lattseen
« von 18 »

Und weil ich hier grad so über den Naturtrail schwärme, muss ich euch gleich noch eine andere Wanderung empfehlen. Der Naturatrail in Buckow, das war echt der Hammer.

Buckow, Poetensteig und Wolfsschlucht in der märkischen Schweiz

 

 

Jakobsweg mit Wetterkapriolen von Erkner nach Friedrichshagen

  • Start Bahnhof Erkner
  • Ziel Bahnhof Friedrichshagen
  • Jakobsweg Brandenburg Südroute/Spreeweg/Müggel-Spree-Weg/Berliner Urstromtal
  • 15,1 km Jakobsweg Brandenburg, Südroute /Spreeweg/Berliner Urstromtal/Müggel-Spree-Weg
  • Familiengeeignet

https://www.komoot.de/tour/643519629?ref=aso

Eine kleine AUSZEIT vom Corona Stress genommen und NIX wie RAUS an die Luft …

Ich lief ein Stück JAKOBSWEG, die Brandenburg Südroute. Mir war egal, ob der Wind pfeift, es schneit oder regnet. Ich brauchte jetzt die unbändige NATUR, die die Verhältnisse wieder ordnet. Die offenbart was wichtig ist im LEBEN und die FREUDE zulässt in dieser ZEIT, in der alle mit besorgten Gesichtern herumlaufen und ein Husten in der U Bahn eine Panik auslösen kann.

Der vollständige Beitrag mit allem Pipapo ist noch in Arbeit …

Jakobsweg von Erkner nach Friedrichshagen
15 km Jakobsweg Wanderung von Erkner nach Friedrichshagen, mit kuriosen Wetterkapriolen.
Katholische Pfarrgemeinde St. Bonifatius, Erkner
Jakobsweg Erkner Friedrichshagen
« von 26 »

 

 

Winterwald und Finowtal von Biesenthal nach Melchow

  • Start Bahnhof Biesenthal
  • Ziel Bahnhof Melchow
  • Anteile von Jakobsweg Via Imperii PL-DE/66-Seen-Wanderweg/Grüner Strich
  • 16,9 km einsame winterliche Waldwanderung mit Fluss Ausblicken und naturbelassenen Waldwegen
  • Naturwege und Asphalt, für Kinderwagen nur bedingt geeignet

https://www.komoot.de/tour/637519257?ref=aso

Die EINSAMSTE Wanderung EVER! Ralph und ich  liefen durch Biesenthal. Es war regnerisch und wir fielen mit unseren BUNTEN JACKEN auf, wie PAPAGEIEN. Keine Menschenseele ging in diesem Ort zu Fuß, außer uns. Wir fühlten uns ein wenig BEOBACHTET, und das sollte NICHT DAS LETZTE MAL gewesen sein, an diesem Tag …

Ralph und ich starteten am Bahnhof Biesenthal und folgten der Bahnhofstraße ca. 4 km.  Wie es unsere Gewohnheit ist, suchten wir uns einen Bäcker am Ort und frühstückten dort. Bei Edeka wurden wir fündig. Lustigen Sprüche lockten auf  Aufstelltafeln, was  nicht nötig gewesen wäre, da es  keinen weiteren geöffneten Bäcker im Ort gab.

Winterwald und Finowtal von Biesenthal nach Melchow weiterlesen

Alle Wanderungen auf einen Blick

ALLE WANDERUNGEN aus 2020 und 2021 findet ihr im heutigen Post, denn wer seine Meilen bei STRAVA sammelt, dem erstellt wunderbar das Tool STATSHUNTERS kostenlos derartige Maps, gern mit Fotos und anderem Pipapo.

Du kannst auf die Tracks klicken und landest bei meinen Strava Touren, die sich dort auch downloaden lassen. Tipp: Mit Layout Settings Open Street Maps farbig einstellen!

https://statshunters.com/share/e986f1501536