Archiv der Kategorie: Westen

Zur groben Orientierung

Abenteuer mit dem 9 Euro Ticket, Feueralarm im RE 1

Das Menschenmeer

Hunderte von Leuten warteten mit uns, der kleenen Wandergruppe, am Bahnhof Magdeburg in Richtung Berlin. Der RE 1 kam mit ca. 25 Minuten Verspätung an. Sofort bildeten sich dicke Trauben um die Eingänge, leichtes Gedränge. Immer mehr und mehr Menschen schoben sich in die Gänge. Wir gerieten in eine Sackgasse, das erste Klasse Abteil, noch leer. Also rein da, von hinten drängten immer mehr Leute nach.

Wir ergattern einen Vierer Sitzplatz, was für ein Glück. Jetzt begann die Diskussion über Zuzahlung für die erste Klasse. Magdeburg-Berlin mal eben 53,00 Euro für die erste Klasse, ein unglaublicher Preis. Wir beschlossen keine Karten zu lösen.

Türen klappen

Der Zug, nun voller Menschen, die gedrängt in den Gängen standen und saßen. Wir bemerkten, das die Klimaanlage nur minimale Leistung zeigte, es wurde langsam immer wärmer und der Zug fuhr auch nicht los.

Wir hörten ständig das Klappen der Türen, irgend etwas funktionierte nicht. Der sehr freundliche Zugführer ermahnte die Fahrgäste nicht in den Türen zu stehen. Doch einige Mitfahrer hielten sich nicht daran und so verspätete der Zug sich in jedem Bahnhof um ein paar Minuten.

Alarm

Plötzlich Alarm, es piepte unerträglich laut in unsere Ohren, der Alarm verstummte und ging wieder los, mehrere Male.  Die Ansage des Fahrzeugführers unterrichte uns am nächsten Bahnhof von folgenden Vorkommnissen: Abenteuer mit dem 9 Euro Ticket, Feueralarm im RE 1 weiterlesen

Magdeburg, die Insel Werder und die turbulente Fahrt mit der Rikscha

  • Anreise: Übernachtung im Intercity Hotel am Bahnhof
  • Abreise: RE 1 Richtung Frankfurt/Oder
  • 14,6 km auf der Insel Werder mit Rickscha Fahrt, Besichtigung einer romanisch gotischen Kathedrale und der turbulenten Rückfahrt nach Berlin
  • Anteile von St. Jakobus Pilgerweg (Sachsen Anhalt 1)
  • https://www.komoot.de/tour/829993453?ref=wtd

14 km Wanderung durch die ALTSTADT Magdeburgs zur Insel WERDER und dem Stadtpark ROTEHORN mit einer romanisch gotischen KATHEDRALE, der Ausgrabungsstätte eines alten STADTTORes, einer stinkenden SALZQUELLE, einem FORT mit CAFÉ, nackten FÜSSEN im heißen SAND, kleinen denkmalgeschützten BRÜCKEN an der TAUBEN ELBE, einer RÜCKFAHRT mit FEUERalarm im RE 1 und einer TURBULENTEN RIKSCHA FAHRT durch den Park.

Es folgen die Fotos und einer Geschichte mit vielen Zusatz Infos:

Magdeburg, die Insel Werder und die turbulente Fahrt mit der Rikscha weiterlesen

Magdeburg, das Hundertwasser Haus, der Dom und die Elbe mit Wassernotstand

  • Anreise: Mit dem 9 Euro Ticket, RE 1 von Berlin Charlottenburg nach Magdeburg
  • Unterkunft: Intercity Hotel direkt am Bahnhof
  • 7 km Stadtwanderung mit Führung im Hunderwasser Haus, Dombesichtigung und Elbpromenade
  • Sankt Jakobus Pilgerweg, Sachsen-Anhalt 1
  • https://www.komoot.de/tour/828637252?ref=wtd

Die kleene Wandergruppe hat sich mal wieder ein Wochenende auf den Weg gemacht eine Stadt, deren Sehenswürdigkeiten und ein wenig Umland kennenzulernen.

7 km STADTwanderung mit den 22 FIGUREN des TEUFELSbrunnens, den Ideen von HUNDERTWASSER  über die DRITTE HAUT und den RAUM DES  BAUMES, von WASSERSPEIERN in luftiger HÖHE, einer HUBBRÜCKE mit besonderer GESCHICHTE und dem besorgniserregenden WASSERstand der ELBE. 

Es folgen die Fotos und eine Geschichte mit vielen interessanten Details:

Magdeburg, das Hundertwasser Haus, der Dom und die Elbe mit Wassernotstand weiterlesen

Und manchmal ist das Leben doch ein Ponyhof

Eigentlich war für die Urlaubswoche eine Flugreise geplant, aber wie das manchmal so ist im Leben, kurz vorher gehen ein paar Dinge schief, der Urlaub rückt näher, und wohin jetzt noch. Wird es noch Unterkünfte geben?

Ich freu mich darauf mehrere Tage allein unterwegs zu sein, die Gedanken zu ordnen und den gesamten Arbeitsstress hinter mir zu lassen. Das Auseinandersetzen mit der Einsamkeit, das jeden beschäftigt, lassen mich voller Spannung auf diesen Urlaub blicken. Und manchmal ist das Leben doch ein Ponyhof weiterlesen

Jakobswege in Brandenburg, von Kirchmöser zum Hbf

  • Start Bahnhof Brandenburg, Kirchmöser
  • Ziel Hauptbahnhof Brandenburg
  • Jakobsweg Potsdam – Vehlen/Tour Brandenburg 1/Historische Stadtkerne Route 4/BUGA 2015
  • 15,2 km asphaltierte Wege vorbei an einladenden Seen, durch urige Moore.
  • Familiengeeignet, wenn gut zu Fuß

https://www.komoot.de/tour/630104443?ref=wtd

Die KLEENE WANDERGRUPPE, die dieses Mal auf dem JAKOBSWEG unterwegs war, entdeckte ein STÄDTCHEN mit langer Geschichte, mächtige SEEN mit kleinen INSELN, NATUR PUR und CHINESISCHE GENÜSSE.

Lost Bahnhof

Wir startete am Bahnhof Brandenburg-Kirchmöser. Der Bahnhof selbst ein Lost Place, der verrammelt und verriegelt ist, und uns leider nicht mal einen Blick hinein ermöglichte.

Anschließend passierten wir das Dorf Kirchmöser, sahen uns noch kurz die Kirche und den Friedhof an und begaben uns auf direktem Weg zum Jakobsweg Potsdam-Vehlen. Nach kurzer Zeit hatten wir den Möserschen See erreicht, der uns mit einladenden Aussichten beglückte.

Jetzt kommen die Fotos, anschließend geht die Geschichte weiter und auch eine Empfehlung folgt …

Jakobswege in Brandenburg, von Kirchmöser zum Hbf weiterlesen