Westend – Spandau – Das Scheitern

Trotz der von Ralph Bauer geplanten Tour bin ich heut auf ganzer Linie gescheitert. 😭

Woran es nun gelegen hat ist mir nicht klar, aber das werde ich noch herausfinden. Das Orientierungsgen scheint mir wirklich völlig zu fehlen. đŸ€Ł Aber ich bin ein optimistischer Mensch und davon ĂŒberzeugt, das man alles lernen kann, wenn man es will, und das Fehler machen keine Schande ist, sondern Motivation die Dinge anders anzugehen.

Voller Motivation bin ich gegen 9 los. Lief auch ganz gut zu Anfang. Ich folgte den Anweisungen, und kam gut voran bis ich merkte, das ich nach einer Stunde wieder am Ausgangspunkt, nĂ€mlich an der StĂ¶ĂŸenseer BrĂŒcke ankam. Auch da noch keine Frustrationen, obwohl mein Handy der Regen gar nicht gefiel. Irgendwo bin ich dann wieder falsch abgebogen und war somit wieder auf dem Weg Richtung Spandau gelandet.

Geduldig hat Ralph Bauer dann versucht mich zu unterstĂŒtzen, aber auch das hat nicht geklappt und so hab ich dann fĂŒr heute aufgegeben und bin nach Hause gelaufen.

Aber frustriert bin ich auch nicht. Es hat mir gezeigt, das ich die Sache wohl anders angehen muss. Die Defizite in der Orientierung werde ich jetzt mal anders angehen. Mal sehen was mir da einfÀllt, denn aufgeben werd ich diesen Plan nicht. Jetzt erst recht.

Positiv war auch jeden Fall das ich meiner Challenge wieder knapp 10 km hinzufĂŒgen kann. Besser als zum hundertsten Mal die Havelrunde wars auf jeden FallđŸ€Ł
Leider nur ein paar Fotos heute, sorry

Hier kannst du gern diesen Beitrag kommentieren oder auch einen allgemeinen Kommentar beitragen: